Leselust

Lust am Lesen!


Herzlich willkommen auf unserer Webseite!

„Der Leser hat’s gut – er kann sich seine Schriftsteller aussuchen...“

Kurt Tucholsky

Was darf’s denn sein?

Literarisches oder Kochrezepte, den neuesten Krimi oder doch endlich die längst in die Jahre gekommene Effi Briest?
Ein unterhaltsamer Schmöker mit mehr oder weniger Herzschmerz oder zur Abwechslung mal ein wenig zeitgenössische Lyrik? Ein Sachbuch oder Material zum Sprachenlernen?

Wir von der Leselust haben (fast) alles für Sie da und wenn nicht, besorgen wir es für Sie in 24 Stunden. 

Stöbern und bestellen Sie in unserem ONLINE-SHOP

Erich Kästner,
Die dreizehn Monate 

Mit Illustrationen von Hans Traxler
Atrium Verlag, 
Taschenbuch, EUR 10,--


Der Februar

Nordwind bläst. Und Südwind weht. 
Und es schneit. Und taut. Und schneit. 
Und indes die Zeit vergeht 
bleibt ja doch nur eins: die Zeit.

Pünktlich holt sie aus der Truhe 
falschen Bart und goldnen Kram. 
Pünktlich sperrt sie in die Truhe 
Sorgenkleid und falsche Scham.

In Brokat und seidnen Resten, 
eine Maske vorm Gesicht, 
kommt sie dann zu unsren Festen. 
Wir erkennen sie nur nicht.

Bei Trompeten und Gitarren 
drehn wir uns im Labyrinth 
und sind aufgeputzte Narren 
um zu scheinen, was wir sind. 

Unsre Orden sind Attrappe. 
Bunter Schnee ist aus Papier. 
Unsre Nasen sind aus Pappe. 
Und aus welchem Stoff sind wir?

Bleich, als sähe er Gespenster, 
mustert uns Prinz Karneval. 
Aschermittwoch starrt durchs Fenster. 
Und die Zeit verlässt den Saal.

Pünktlich legt sie in die Truhe 
das Vorüber und Vorbei. 
Pünktlich holt sie aus der Truhe 
Sorgenkleid und Einerlei.

Nordwind bläst. Und Südwind weht. 
Und es schneit. Und taut. Und schneit. 
Und indes die Zeit vergeht, 
bleibt uns doch nur eins: die Zeit.

Mit uns kommt der Frühling -

wir lesen und wählen für Sie aus

Vorstellung der ausgewählten Neuerscheinungen

Liebe Leser, liebe Freunde, liebe Kunden

Wir freuen uns auf Sie. Ihr Leselust-Team.

Veranstaltungen:

Samstag, 03. März 2018, 15.00 Uhr

 „Pichler liest Polt“, Lesung mit Claudia Pichler
musikalisch ergänzt durch Michael Well (ehemalig Biermösl Blosn)